Interview mit dem Shopware Talent Scout Anne Göpel

Ungefähre Lesezeit:4Minuten, 29Sekunden

„Shopware muss man erleben! Egal ob beim Shopware Community Day, bei einer Schulung vor Ort oder unserem jährlichen Open Huus Dag: Unsere Türen stehen offen und wir freuen uns über jeden Besucher, der einen Einblick in die Shopware-Welt bekommen möchte.“ – Anne Göpel erzählt im Interview über Arbeitsklima, Frauenquote und Entfaltungsmöglichkeiten bei Shopware.

Anne Goepel, Talent Scout der shopware AG.

Anne Goepel, Talent Scout bei der shopware AG.

ShopDNS Redaktion: Erzähle uns kurz etwas über Dich und was sind Deine Aufgaben bei Shopware?

Hi, mein Name ist Anne Göpel, ich bin 28 Jahre alt und gebürtige Schöppingerin. Ich arbeite nun seit gut eineinhalb Jahren in der Personalabteilung bei der shopware AG. Ich durfte hier direkt nach meinem Studienabschluss meine Karriere starten, die Personalabteilung mitaufbauen und seit Jahresbeginn das HR-Team leiten. Als Talent Scout liegt meine Hauptaufgabe derzeit im Bereich Recruitment und Employer Branding.

Durch eine starke Professionalisierung in diesem Bereich, können wir mit unserem HR-Team die ganze Bandbreite von der Personalgewinnung über Personalbetreuung bis hin zur Personalentwicklung abdecken, uns hier stetig weiterentwickeln und den neuen Anforderungen, die mit dem starken Wachstum einhergehen, gerecht werden.

 

ShopDNS Redaktion: Shopware wurde als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands von „great place to work“ ausgezeichnet. Was hebt Shopware von anderen Unternehmen ab?

Unser Alleinstellungsmerkmal ist in meinen Augen die besondere Unternehmenskultur. Unsere Kultur hat sich über die letzten Jahre zu einem Wert entwickelt, den wir bei steigendem Wachstum unbedingt beibehalten wollen. Eine Mischung aus familiärer Umgebung, gemeinschaftlichem Spirit und vielen Entwicklungsmöglichkeiten machen die Shopware DNA aus. Dabei spielen unsere Unternehmenswerte „offen, authentisch und visionär“ eine zentrale Rolle. Seit Beginn dieses Jahres gibt es zu diesem Zweck das sogenannte Shopware Meetup: An jedem dritten Freitag treffen sich alle neuen Mitarbeiter, die in den vergangenen 4 Wochen angefangen haben, zusammen mit dem Vorstand und der HR-Abteilung, um die gemeinsamen Werte und unser Versprechen durchzugehen und die genaue Bedeutung dahinter zu erklären.  Das ist aber auch nur ein Beispiel von vielen Aktionen, die unsere Unternehmenskultur beschreiben und ausmachen: Vom Shopware Stammtisch über verschiedenen Incentives im Jahr bis hin zu gemeinschaftlichen Sportgruppen, Filmabenden und unseren wöchentlichen Global Breakfasts. Wichtig ist uns dabei, dass sich die Mitarbeiter untereinander kennenlernen und somit Kommunikation und Offenheit nicht durch Abteilungsgrenzen oder Hierarchien beschränkt werden.

 

ShopDNS Redaktion: Shopware bietet allen Mitarbeitern pro Woche 4 Stunden zur eigenen Entfaltung in Projekten an, in denen man z.B. Speaker oder Rhetorik Kurse besuchen kann?!

Als Softwarehersteller sind wir natürlich stark von unserer Produktentwicklung abhängig. Der Bereich eCommerce boomt und wir können uns nicht auf den bereits erreichten Meilensteinen ausruhen, sondern müssen uns stetig weiterentwickeln und uns trauen, auch neue Wege zu gehen. Wir haben daher in diesem Bereich sogenannte Gilden, die sich am Freitagnachmittag treffen und gemeinsam an verschiedenen Projekten arbeiten: Das geht tatsächlich von einer Speaker-Gilde über Security-Themen oder kleine Projekte wie ein Smart Mirror oder ein Mitarbeiter Memory. Die Projekte müssen nichts direkt mit Shopware zu tun haben und die Ergebnisse werden regelmäßig untereinander vorgestellt. Die Arbeitszeit von 4 Stunden wird den Mitarbeitern dafür genauso zur Verfügung gestellt wie Räumlichkeiten, Technik, etc.

 

ShopDNS Redaktion: Für Frauen könnte ist der Einstieg in ein patriarchalisches Feld wie Informatik oftmals schwer sein. Wie steht man von Seiten von Shopware dem gegenüber?

Wir kratzen derzeit an der 30 % Frauenquote. Die meisten Frauen sind dabei in den nicht-technischen Bereichen Sales, Marketing, Financial Services und HR beschäftigt. Aber auch in den technischen Bereichen werben wir stark für weiblichen Nachwuchs: Bereits heute haben wir in den Bereichen Administration, Product Design und Product Development einige Auszubildende und in den Bereichen Product Design, Technical Engineering und Product Development weibliche Festangestellte.  Um die Zahlen in Zukunft hoffentlich noch etwas steigern zu können, versuchen wir jungen Mädchen die Bereiche IT und Technik näher zu bringen. Zum Beispiel durch die Teilnahme am Girl’s Day aber auch durch eigene Initiativen wie den Code Camps im Sommer, bei denen ein von zwei Terminen auch nur für Mädchen stattfindet.

 

ShopDNS Redaktion: Wie viele Mitarbeiter hat Shopware eigentlich momentan?

Wir haben derzeit 150 Mitarbeiter, wobei die Zahl gerade im August nochmal stark steigen wird. Alleine 12 Auszubildende und duale Studenten fangen am 01.08. wieder bei uns an, sodass wir zu Jahresende auf jeden Fall die 170 noch knacken werden!

 

ShopDNS Redaktion: Welche Vorkehrungen wurden, um das Arbeitsklima bei dem von Dir beschriebenen weiteren Wachstum des Unternehmens auch weiterhin zu fördern?

Wie oben bereits beschrieben, ist die Erhaltung dieses Arbeitsklimas unser großes Ziel und eine Herausforderung. Neben den genannten Aktionen, die die Gemeinschaft untereinander fördern sollen, gehen wir natürlich auch immer mehr auf die Bedürfnisse verschiedener Mitarbeitergruppen ein. Da nun viele unserer Mitarbeiter junge Eltern sind oder planen, eine Familie zu gründen, zahlt Shopware seit letztem Jahr die Kinderbetreuungskosten zu 100 % und gewährt eine komplette Lohnfortzahlung bei den 10 gesetzlichen Kinderbetreuungstagen. Auch in den Bereichen Betriebliches Gesundheitsmanagement haben wir das Feedback unserer Mitarbeiter aufgenommen und uns dort noch stärker aufgestellt: Neben dem bezahlten Besuch im Fitness-Studio und den regelmäßigen Gesundheitstagen, steht unseren Mitarbeitern nun eine eigene Fitness- und Ernährungsberaterin mit Rat und Tat zur Seite.

 

ShopDNS Redaktion: Anne Göpel, ich danke Dir rechtherzlich für Deine Zeit und das nette Interview!

 

 

 

StoreCockpit

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Anzeige